Unsere Produkte

Äpfel

 

Hauptsorten : Berlepsch, Boskoop, Braeburn, Cox Orange, Elstar, Gala, Glocken, Holsteiner Cox, Jonagold, Rubinette, Topaz, Sapora, Wellant

Frühäpfel : Astramel, Collina, Dara, Delbar, Galmac, Gravensteiner, James Grieve

Erhältlich das ganze Jahr über.

 

 

 

Birnen

 

Clapps Liebling, Conference, Bürgermeisterbirne

Erhältlich das ganze Jahr über.

 

 

 

Erdbeeren

 

Flair, Korona, Sonata, Allegro, Faith, Malwina

Erhältlich von Mitte Mai bis Mitte September.

 

 

 

Weihnachtsbäume

 

Erhältlich im Dezember.

 

 

 

Himbeeren

 

Erhältlich von Anfang Juni bis Mitte August.

 

 

 

Brombeeren

 

Erhältlich von Anfang Juni bis Mitte August.

 

 

 

Süßkirschen

 

Erhältlich von Anfang Juni bis Mitte August.

 

 

 

Zwetschen

 

Erhältlich von Ende Juli bis Anfang Oktober.

 

 

 

Kiwibeeren

 

Erhältlich von Anfang September bis Dezember.

 

 

Lagerung

Äpfel

 

Die Äpfel sollten nicht zusammen mit anderem Obst wie etwa Bananen oder Pflaumen gelagert werden. Sie setzen Ethylen frei, ein gasförmiges Pflanzenhormon, welches den Reifeprozess antreibt und so umliegende Früchte schneller reifen lässt.Optimale Lagerungsbedingungen sind 0-5°C und hohe Luftfeuchtigkeit, Sie dürfen keinen Frost abbekommen und die Temperatur sollte nicht über 10°C liegen. Am besten lagert man sie im Kühlschrank oder auch im unbeheizten Keller oder einer frostfreien Garage. Flache Kisten für größere Mengen oder Kunststoffbeutel mit wenigen, kleinen Löchern eignen sich zum Verstauen. Satz gestrichen. Nicht alle Apfelsorten eignen sich zur längeren Aufbewahrung. Frühe Sorten wie etwa „Gravensteiner“, „Astramel“ oder „Galmac“ sollten sobald sie reif sind, auch verzehrt werden. Mehr eignen sich „Boskoop“, „Gala“, „Elstar“ oder weitere spätere Sorten. Falls Sie alles beachten, können einige Sorten so mehrere Wochen gelagert werden, nichtsdestotrotz wird mit jedem Tag der Geschmack und die Konsistenz der Äpfel ein wenig schlechter.

 

 

 

Erdbeeren

 

Erdbeeren eignen sich aufgrund ihres hohen Wasseranteils (89%) am wenigsten zur langfristigen Lagerung, deshalb sollte die frische Frucht höchstens zwei Tage in Ihrem Kühlschrank verweilen. Eine Möglichkeit ist auch das Einfrieren. Hierbei sind Lagerungszeiten von bis zu 10 Monaten denkbar. Sie können die Früchte luftdicht und ggf. gezuckert in einem Gefrierbeutel oder püriert in einem Eiswürfelbehälter frieren. Um bei ganzen Früchten eine matschige Konsistenz nach dem Auftauen vorzubeugen, empfiehlt es sich sie vorzufrieren. Erdbeeren reifen nicht nach, setzten also wenig Ethylen frei, und sind auch nicht sehr empfindlich gegenüber selbigem. Sie können so mit anderen Früchten gelagert werden. Erst kurz vor Verzehr in einer Schüssel mit Wasser waschen. Kommen die Früchte vor der Lagerung im Kühlschrank mit Wasser in Kontakt, so verderben sie deutlich schneller. Falls Sie planen die Erdbeeren innerhalb weniger Stunden zu verzehren, lagern Sie sie offen bei Zimmertemperatur, so behalten sie am ehesten ihren frischen Geschmack. Die Sorte Korona eignet sich nicht zur Lagerung und muss frisch gegessen werden.

 

 

 

 

Zwetschen

 

Zwetschen gehören zu den Früchten, die auch nach der Ernte noch nachreifen können, reife Zwetschen sollten also im Kühlschrank gelagert werden und unreife bei Zimmertemperatur. Unreife Zwetschen erkennt man an dem festen Fruchtfleisch und daran, dass sie bei Berührung leicht nachgeben. So eignen sich Papiertüten oder durchlöcherte Plastikbeutel zur Aufbewahrung. So kann man die Früchte bis zu 5 Tagen in Kühlung frisch halten oder bei ZT bis zu 3 Tage nachreifen lassen. Auch hier gilt: Erst unmittelbar vor Verzehr waschen, die natürliche, weiße Wachsschicht ist ein Schutz und sollte nicht vor der Lagerung entfernt werden. Zwetschen stoßen ebenfalls Ethylen aus, Lagerung mit anderen Früchten also möglichst vermeiden. Zum Trocknen die Früchte waschen, entkernen, halbieren und bei etwa 40-60°C im Backofen mit leicht geöffneter Ofenklappe trocknen. Bis die Zwetschen vollständig getrocknet sind (außen nicht klebrig, aber innen noch weich) kann es allerdings bis zu 16 Stunden dauern. Sollten Sie öfters Zwetschen trocknen wollen, so empfiehlt sich der Kauf eines Dörrapparats. Getrocknete Zwetschen halten sich kühl gelagert mehrere Monate. Zum Einfrieren sollten Sie frische Zwetschen nehmen, diese waschen, entkernen und vierteln. Dann in einer möglichst luftfreien Gefriertüte frieren und bei -18°C auch nach bis zu 9 Monaten noch auftauen und genießen.

 

 

 

 

Himbeeren

 

Ungewaschen und mit Frischhaltefolie bedeckt auf einem Teller oder in einer Schale sind Himbeeren max. 2 Tage im Kühlschrank aufzubewahren, selbst sehr frische Beeren sind empfindlich und verlieren schnell an Konsistenz und Geschmack.

Himbeeren reifen nicht nach und sind auch nicht sehr empfindlich gegenüber selbigem, sie können mit anderen Früchten gelagert werden. Auch vor Verzehr möglichst nicht waschen. Wer Bedenken wegen möglicher Schadstoffen oder Schmutz hat, kann die Himbeeren in eine mit Wasser gefüllte Schale tauchen und dann abtropfen lassen. Zum Einfrieren vorfrosten und dann in einem Gefrierbeutel in die Tiefkühltruhe. So bleiben die Früchte bis zu 9 Monate auftau- und genießbar.

 

 

 

 

Heidelbeeren

 

Mit Frischhaltefolie abgedeckt auf einem flachen Teller können die druckempfindlichen Beeren bis zu 5 Tage frisch gehalten werden.

Heidelbeeren reifen zwar nach, setzten aber dennoch wenig Ethylen frei und sind auch nicht sehr empfindlich gegenüber selbigem, sie können mit anderen Früchten gelagert werden. Erst kurz vor Verzehr waschen, denn kommen die Früchte vor der Lagerung im Kühlschrank mit Wasser in Kontakt, so verderben sie deutlich schneller. Dies gilt auch für gequetschte Beeren dessen Fruchtwasser austritt.

Zum Einfrieren vorfrosten und dann in einem Gefrierbeutel in die Tiefkühltruhe. So bleiben die Früchte bis zu 9 Monate auftau- und genießbar.

 

 

 

 

Kirschen

 

In einem Beutel mit Löchern sind Kirschen im Kühlschrank bis zu 3 Tage haltbar. Am besten den Stiel nicht entfernen, so bleiben die Kirschen länger frisch. Kirschen reifen nicht nach und sind auch nicht sehr empfindlich gegenüber selbigem, sie können mit anderen Früchten gelagert werden. Sie sollten erst kurz vor dem Verzehr gewaschen werden. Kommen die Früchte vor der Lagerung im Kühlschrank mit Wasser in Kontakt, so verderben sie deutlich schneller. Zum Einfrieren die Kirschen waschen, entstielen, entkernen und ein bis zwei Stunden auf höchster Stufe der Tiefkühltruhe schock frieren, dann erst in einem Gefrierbeutel einlagern. So bleiben die Früchte bis zu 8 Monate auftau- und genießbar.